Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten | Newsletter anfordern | Rezept einlösen
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Iberogast

Bei akuten Magen-Darm-Beschwerden
Iberogast
Abb. kann abweichen
Reimport Originalpräparat, das in Deutschland hergestellt, ins europäische Ausland exportiert, und von Arzneimittel-Importeuren wieder zurück nach Deutschland importiert wurde.
pflanzlich
Iberogast
Bei akuten Magen-Darm-Beschwerden
  • Flüssigkeit
  • Kohlpharma GmbH
  • 14358751
50 ml (445,00 € / 1 l) PZN: 14358751

Artikel verfügbar

AVP: 22,50 € Unser Preis: 22,25 € Sie sparen: 1 % / 0,25 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktdetails

Iberogast

PZN 14358751

Anwendung & Indikation

  • Verdauungsstörungen, wie:
    • Sodbrennen
    • Reizmagen
    • Reizdarm-Syndrom
    • Magenschleimhautentzündung, unterstützende Behandlung
    • Bauchschmerzen
    • Völlegefühl
    • Blähungen
    • Leichte krampfartige Magen-Darm-Störungen
    • Übelkeit
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche Beschwerden wie eine Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, entfärbter Stuhl oder Schmerzen im Oberbauch auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Dazu geben Sie es in ein halbes Glas Wasser oder Tee und rühren um. Vor Gebrauch gut schütteln.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
Kinder von 3-5 Jahren10 Tropfen3-mal täglichvor oder zu der Mahlzeit
Kinder von 6-12 Jahren15 Tropfen3-mal täglichvor oder zu der Mahlzeit
Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene20 Tropfen3-mal täglichvor oder zu der Mahlzeit

Wirkstoffe

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Tropfen Broteinheiten: 0,1 Alkohol: 31 Volumenprozent
WirkstoffSchleifenblumen-Fluidextrakt (1:1,5-2,5); Auszugsmittel: Ethanol 50% (V/V)0,15 ml
HilfsstoffEthanol+
WirkstoffAngelikawurzel-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,1 ml
WirkstoffKamillenblüten-Fluidextrakt (1:2-4); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,2 ml
WirkstoffKümmel-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,1 ml
WirkstoffMariendistelfrüchte-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,1 ml
WirkstoffMelissenblätter-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,1 ml
WirkstoffPfefferminzblätter-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,05 ml
WirkstoffSchöllkraut-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,1 ml
WirkstoffSüßholz-Fluidextrakt (1:2,5-3,5); Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)0,1 ml

Aufbewahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
    • vor Hitze geschützt
    • vor Frost geschützt
    • im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 8 Wochen verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
    • bei Raumtemperatur
    • im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Gegenanzeigen Schwangerschaft

Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Lebererkrankungen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
  • Kinder unter 3 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Neben- und Wechselwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Überempfindlichkeit, wie z.B.
    • Hautausschlag
    • Juckreiz (Pruritus)
    • Kurzatmigkeit (Dyspnoe)
  • Leberschädigungen
  • Leberversagen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Patientenhinweise

Was sollten Sie beachten?
  • Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
  • Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
  • Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch.
Durch die verschiedenen enthaltenen Pflanzen kann das Gemisch je nachdem, ob die Muskulatur des Verdauungstraktes eher verkrampft oder zu schlaff ist, entweder den Muskeltonus anregen oder entspannen. Zudem besitzen einige der enthaltenen Pflanzen auch einen entzündungshemmenden Einfluss.
Weiter lesen
Weniger lesen

Indikation

Verdauungsstörungen, wie:
Sodbrennen
Reizmagen
Reizdarm-Syndrom
Magenschleimhautentzündung, unterstützende Behandlung
Bauchschmerzen
Völlegefühl
Blähungen
Leichte krampfartige Magen-Darm-Störungen
Übelkeit
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche Beschwerden wie eine Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, entfärbter Stuhl oder Schmerzen im Oberbauch auftreten.
  • Arzneimittel
Das könnte Sie auch interessieren

Kundenbewertungen - Iberogast

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

AVP: 22,50 €
22,25 €