Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
NEXPLANON Implantat
rezeptpflichtig
Reimport Originalpräparat, das in Deutschland hergestellt, ins europäische Ausland exportiert, und von Arzneimittel-Importeuren wieder zurück nach Deutschland importiert wurde.

NEXPLANON Implantat

  • Implantat
  • EurimPharm Arzneimittel GmbH
  • 07522977
169,37 €
Inhalt: 1 Stück (169,37 € / 1 St)

inkl. MwSt. Versandkostenfreie Lieferung

in 1 - 3 Werktagen verfügbar

Für dieses Produkt ist ein Rezept notwendig!

Beschreibung - NEXPLANON Implantat

Schwangerschaftsverhütung Art der Anwendung? Die Anwendung sollte nur durch Fachpersonal erfolgen. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel wird einmalig angewendet und muss spätestens drei Jahre nach dem Einlegedatum entfernt werden. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle... mehr

Produktdetails - NEXPLANON Implantat

Anwendung & Indikation Schwangerschaftsverhütung Anwendungshinweise Art der Anwendung? Die Anwendung sollte nur durch Fachpersonal erfolgen. Dauer der Anwendung? Das Arzneimittel wird einmalig angewendet und muss spätestens drei Jahre nach dem Einlegedatum entfernt werden. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf... mehr

Anwendung & Indikation

  • Schwangerschaftsverhütung

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Die Anwendung sollte nur durch Fachpersonal erfolgen.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel wird einmalig angewendet und muss spätestens drei Jahre nach dem Einlegedatum entfernt werden.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Die Anwendung des Arzneimittels erfolgt ausschließlich durch Ihren Arzt durch Einlage unter die Haut. Lassen Sie sich zu der Dosierung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Wirkstoffe

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Implantat
WirkstoffEtonogestrel68 mg
entsprichtEtonogestrelFreigabe (Initialdosis): 0,06 Milligramm pro Tag
HilfsstoffPoly(ethylen-co-vinylacetat) (x:y)+
HilfsstoffBariumsulfat+
HilfsstoffMagnesium stearat+

Aufbewahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel ist nach Anbruch/Zubereitung nur zur einmaligen Anwendung vorgesehen. Reste müssen verworfen werden!

Gegenanzeigen Schwangerschaft

Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Thromboembolische Erkrankungen
  • Sexualhormonabhängige Tumore
  • Gutartige oder bösartige Lebertumore
  • Schwere Lebererkrankungen
  • Nicht abgeklärte vaginale Blutungen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.
  • Erwachsene ab 40 Jahren: Auch in dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel in der Regel nicht angewendet werden. Geeignetere Präparate stehen zur Verfügung.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Neben- und Wechselwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

  • Infektionen der Vagina
  • Kopfschmerzen
  • Akne
  • Brustspannen
  • Brustschmerzen
  • Zyklusstörungen
  • Gewichtszunahme
  • Appetitsteigerung
  • Emotionale Labilität
  • Depressive Zustände
  • Nervosität
  • Vermindertes sexuelles Verlangen (Libidoverlust)
  • Schwindel
  • Hitzewallungen
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Entweichen von Darmgasen
  • Haarausfall mit Glatzenbildung (Alopezie)
  • Schmerzhafte Monatsblutung (Dysmenorrhoe)
  • Eierstockzyste (Ovarialzyste)
  • Schmerzen an der Einlagestelle
  • Reaktionen an der Einlagestelle
  • Müdigkeit
  • Grippeähnliche Erkrankung
  • Schmerzen
  • Gewichtsabnahme
  • Infektiöse Halsentzündung
  • Schnupfen
  • Harnwegsinfektion
  • Überempfindlichkeit des Immunsystems
  • Angstzustände
  • Schlaflosigkeit
  • Migräne
  • Schläfrigkeit
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Vermehrte Behaarung (Hypertrichose)
  • Hautausschlag
  • Juckreiz (Pruritus)
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Schmerzen des Muskel- und Skelettsystems
  • Schmerzhafte oder erschwerte Harnblasenentleerung
  • Vaginaler Ausfluss
  • Beschwerden im Vaginalbereich
  • Galaktorrhoe (Milchabsonderung aus der Brust)
  • Vergrößerung der Brust
  • Juckreiz im Genitalbereich
  • Fieber
  • Wassereinlagerung (Ödem)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Patientenhinweise

Wirkungsweise

  • Arzneimittel

Kundenbewertungen - NEXPLANON Implantat

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.