Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-20 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht

SINFRONTAL Tabletten

  • Tabletten
  • Dr. Gustav Klein GmbH & Co. KG
  • 01290939
17,50 €
100 Stück (0,18 € / 1 St)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort lieferbar

Menge
Beschreibung
Die Anwendungsgebiete leiten sich aus den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis). Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung: Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Bei aktutenZuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-bis 3-mal täglich je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei... mehr
Die Anwendungsgebiete leiten sich aus den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis). Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung: Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Bei aktutenZuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-bis 3-mal täglich je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei... mehr
Die Anwendungsgebiete leiten sich aus den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Dazu gehören Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis).

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:
Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Bei aktutenZuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, je 1 Tablette im Mund zergehen lassen.
Bei chronischen Verlaufsformen 1-bis 3-mal täglich je 1 Tablette im Mund zergehen lassen.
Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Gegenanzeigen:
Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile. Nicht anwenden bei Nierenfunktionsstörungen, in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Säuglingen und Kindern unter 12 Jahren.

Nebenwirkungen:
Tritt zwischen den einzelnen Gaben von SINFRONTAL ® übermäßiger Speichelfluss auf, ist das Mittel abzusetzen.
Gelegentlich können allergische Reaktionen aufgrund des Wirkstoffes MercuriussolubilisHahnmanniauftreten.

Hinweise:
Dieses Arzneimittel enthält Lactose (Milchzucker).
Hinweis für Diabetiker: 1 Tablette enthält ca. 0,02 BE.

Wirkstoffe:
Cinnabaris(Trit. D4), Ferrum phosphoricum(Trit. D3), MercuriussolubilisHahnemanni(Trit. D6)

Anwendung & Indikation

  • Das Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane.
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
  • Dazu gehören: Nasennebenhöhlenentzündungen.
  • Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei starken Kopfschmerzen sowie bei Fieber oder eitrigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendungshinweise

  • Tabletten im Mund zergehen lassen

Dosierung

  • Nehmen Sie das Arzneimittel ommer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, je 1 Tablette im Mund zergehen lassen.
    • Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
  • Nehmen Sie das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als eine Woche ein.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Die unter der Kategorie Nebenwirkungen beschriebenen Nebenwirkungen können verstärkt auftreten.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • holen Sie diese bitte nach, sobald Sie es bemerken. Nehmen Sie aber nicht die doppelte Dosis ein.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • können sich Ihre Beschwerden wieder verschlimmern oder erneut auftreten.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder einen homöopathisch erfahrenen Therapeuten.

Wirkstoffe

Magnesium stearat
Hydrargyrum sulfuratum rubrum (hom./anthr.)
Mercurius solubilis Hahnemanni (hom./anthr.)
Ferrum phosphoricum (hom./anthr.)
Lactose 1-Wasser

Gegenanzeigen Schwangerschaft

  • Das Arzneimittel darf während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.
    • bei Nierenfunktionsstörungen.
    • in Schwangerschaft und Stillzeit.
    • von Säuglingen und Kleinkindern.

Neben- und Wechselwirkungen

  • Bei Einnahme des Präparates mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln oder anderen Mitteln sind bisher nicht bekannt.
    • Allgemeiner Hinweis:
      • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel anwenden, fragen Sie Ihren Arzt.
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Nach Anwendung des Arzneimittels kann verstärkt Speichelfluss auftreten, das Mittel ist dann abzusetzen.
    • Wegen des Bestandteils Mercurius solubilis Hahnemanni (Quecksilber) können gelegentlich allergische Reaktionen auftreten.
  • Hinweise:
    • Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).
    • In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Wichtige Patientenhinweise

  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich
    • bei Kindern zwischen 6 und 12 Jahren, da hier zur Anwendung dieses Arzneimittels keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen. Es soll deshalb von Kindern unter 12 Jahren nicht eingenommen werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Auswirkungen des Arzneimittels auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind bisher nicht bekannt.
  • Arzneimittel
Kundenbewertungen