Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten | Newsletter anfordern | Rezept einlösen
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ

Nur 1x pro Woche anwenden
Blitz Versand³
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Abb. kann abweichen
Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ
Nur 1x pro Woche anwenden
  • Wirkstoffhaltiger Nagellack
  • Galderma Laboratorium GmbH
  • 11286169
2,5 ml (9,89 € / 1 ml) PZN: 11286169

Sofort lieferbar

AVP: 29,95 € Unser Preis: 19,77 € Sie sparen: 34 % / 10,18 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktdetails

Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ

PZN 11286169

Nagelpilz behandeln mit Loceryl® Nagellack gegen Nagelpilz


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Loceryl® Nagellack ist ein Arzneimittel gegen Nagelpilz1 mit dem Wirkstoff Amorolfin. Er bietet Betroffenen eine effektive, einfache und kosmetisch ästhetische Therapie, um den Nagelpilz zu behandeln. Dank effektiver Langzeitwirkung muss Loceryl® Nagellack nur einmal pro Woche aufgetragen werden. Er dringt bereits wenige Stunden nach dem ersten Auftragen tief in den Nagel ein, um infektiöse Pilzzellen zu bekämpfen. Im Gegensatz zu wasserlöslichen, täglich anzuwendenden Produkten muss Loceryl® nur 1x pro Woche aufgetragen werden. Und das Beste: Loceryl® Nagellack wirkt auch unter kosmetischem Nagellack2 – für attraktivere Nägel.

Vorteile von Loceryl® Nagellack gegen Nagelpilz


• Nur 1x pro Woche: Mit Loceryl® gegen Nagelpilz ist kein lästiges, tägliches Pinseln nötig! Der Nagellack muss nur 1x pro Woche angewendet werden.
• Tiefenwirkung: Der Wirkstoff dringt tief in den Nagel ein und bekämpft den Pilz in und unter der Nagelplatte.
• Breites Wirkspektrum: Bekämpft alle relevanten Nagelpilz-Erreger.
• Kosteneffizient: Ein Fläschchen Loceryl® Nagellack 2,5 ml reicht ca. 10 Monate. Damit ist Loceryl® über die Therapiedauer gesehen günstiger als wasserlösliche, täglich anzuwendende Produkte.
• Überlackierbar: Fühlen Sie sich wohler mit farbig überlackierten Nägeln? Kein Problem! Denn Loceryl® wirkt auch unter kosmetischem Nagellack.2 So bleibt Ihr Nagel vor unangenehmen Blicken geschützt, während Loceryl® Nagellack effektiv wirkt.
• Keine Ablösung des Nagels: Mit einer Nagelpilzbehandlung durch Loceryl® löst sich der Nagel nicht ab, sondern wächst gesund wieder nach.
• Wasserfest: Keine Einschränkung im Lebensstil notwendig. Baden, Schwimmen und Duschen sind weiterhin problemlos möglich.
• Einfache Anwendung: Dank DIREKT-Applikator einfach und bequem anzuwenden.

Wie wirkt Loceryl® Nagellack?


Loceryl® beinhaltet den Wirkstoff Amorolfin. Dieser dringt schnell in den Nagel ein und durchdringt ihn bis tief ins Nagelbett. Dadurch hält die antimykotische (pilzabtötende) Wirkung besonders lange an und der Nagel muss nur einmal pro Woche (und nicht täglich) behandelt werden. Amorolfin hindert die Pilze am Wachstum und tötet sie ab. Der Wirkstoff ist ein breit wirkendes Antipilzmittel und erfasst alle relevanten Nagelpilz-Erreger. Der Nagelpilz wird effektiv bekämpft. Im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden wird der Nagel mit Loceryl® Nagellack nicht abgelöst, sondern kann gesund herauswachsen.

Anwendungsempfehlung: Nagelpilz richtig behandeln


Nagelpilz heilt nicht von selbst. Ohne Behandlung kann sich der Pilz auf andere Nägel oder Hautbereiche ausbreiten sowie andere Personen anstecken. Daher ist es besonders wichtig, ihn frühzeitig zu behandeln.
Starten Sie Ihre allererste Behandlung mit Loceryl®, indem Sie zunächst die erkrankten Nagelteile mit einer Einweg-Nagelfeile abfeilen. So wird schon vor der Behandlung infiziertes Nagelmaterial abgetragen. Anschließend gründlich reinigen und Loceryl® Nagellack mit dem DIREKT-Applikator auftragen. Ab jetzt die Anwendung mit dem medizinischen Nagellack einfach 1x pro Woche so lange fortführen, bis der Nagel wieder völlig gesund herausgewachsen ist.

Tipp: Der betroffene Nagel muss nur vor der ersten Anwendung abgefeilt werden. Bei allen weiteren Anwendungen ist dies nicht mehr nötig. Sie können aber bei Bedarf nachfeilen, zum Beispiel bei einer Verdickung der Nagelplatte durch den Nagelpilz.

Kann man die Behandlung von Nagelpilz unterstützen?


Ja, durch kleine alltägliche Maßnahmen können Sie den Heilungserfolg von Loceryl® Nagellack gegen Nagelpilz beschleunigen und Rückfälle vorbeugen:
• Bei einer Pilzinfektion sollten Handtücher, Waschlappen und Socken möglichst oft und bei mindestens 60 Grad gewaschen werden.
• In öffentlichen Nassbereichen sollten Sie nie barfuß laufen.
• Sorgen Sie zudem für eine gute Durchblutung der Füße, z.B. durch Fußgymnastik.
• Waschen Sie Ihre Füße täglich und achten Sie darauf, diese anschließend sorgfältig abzutrocknen, auch in den Zehenzwischenräumen.
• Da Pilze über rissige Haustellen besonders gut in die Haut eindringen können, sollten Sie zudem Ihre Füße immer gut eincremen und pflegen.

Wie sieht Nagelpilz eigentlich aus?


Am ehesten erkennt man Nagelpilz an Verfärbungen und Veränderungen des Nagels. Es bilden sich weiße, gelbe oder graubraune Flecken auf dem Nagel, die oftmals länglich oder halbkreisförmig sind. Später kann sich der Nagel verdicken, er kann brüchig oder bröckelig werden und sich bei fortschreitender Erkrankung sogar ganz vom Nagelbett lösen. Die Pilzerkrankung beginnt meist am Nagelrand und schreitet in Richtung Nagelwurzel fort. Die Pilze ernähren sich vom Keratin in den Nägeln und in der Haut. Deshalb ist häufig auch das Nagelbett mitbetroffen. Fußnagelpilz kommt wesentlich häufiger vor, als Nagelpilz an der Hand. Am häufigsten sind am Fuß die großen Zehen und der fünfte Zehennagel befallen. Ab 40 steigt das Infektionsrisiko an, bei über 60-Jährigen leidet sogar fast jeder Zweite an Nagelpilz. Männer sind häufiger betroffen als Frauen.

Wie kommt es zu einem Befall mit Nagelpilz?


Für gewöhnlich haben gesunde Nägel eine eigene Schutzbarriere gegen Pilzerreger. Doch selbst kleinste Verletzungen können schon dazu führen, dass sich Pilze im Nagelbereich einnisten und dort vermehren. Der sogenannte Fadenpilz ist dabei mit über 80% die Hauptursache für Nagelpilz.
Haut- und Nagelpilz sind ansteckende Erkrankungen und werden sowohl durch Kontakt mit infizierten Personen als auch durch Berührung mit infizierten Gegenständen übertragen. Eine Ansteckungsgefahr besteht vor allem in Umkleidekabinen, Nassbereichen von Sportanlagen, Fitness-Studios, Schwimmbädern und Hotels. Überall dort kann man eine Ansteckung verhindern, indem man nicht barfuß läuft. Durchblutungsstörungen und ein geschwächtes Immunsystem können zudem die Ansteckungsgefahr erhöhen.

Nagelpilz und Fußpilz treten gern gemeinsam auf


Nagelpilz wird häufig von Fußpilz begleitet, da beide Krankheiten die gleichen Erreger haben. Und wie der Nagelpilz auf die Fußhaut übergreifen kann, kann Fußpilz auf die Nägel übergehen (Ping-Pong-Effekt). Treten also auch Symptome für Fußpilz auf, kann es sinnvoll sein, die Nagelpilztherapie um eine Behandlung der Fußhaut zu ergänzen.

Tipp: Hierfür kann z.B. die „Loceryl® Creme“ zur Behandlung von Fuß- und Hautpilz genutzt werden.
Weiter lesen
Weniger lesen

Indikation

Nagelpilz
Es gibt verschiedene Erreger, die eine Erkrankung verursachen können. Ob das Arzneimittel gegen die vorliegende Infektion wirksam ist, kann nur der Arzt entscheiden.
  • Arzneimittel
Das könnte Sie auch interessieren

Kundenbewertungen - Loceryl Nagellack GEGEN NAGELPILZ

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

AVP: 29,95 €
19,77 €