Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht

Soventol HydroCort 0,5%

  • Creme
  • Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
  • 04465138
AVP: 12,97 € 8,99 € -31 %
Inhalt: 30 g (29,97 € / 100 g)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

am Lager verfügbar

Menge
Packungsgröße:
15 g -31 % 30 g -31 %

Beschreibung - Soventol HydroCort 0,5%

Ob Sonnenbrand, Sonnenallergie, leichte Formen von Neurodermitis oder auch andere Ekzeme – das haben sie alle gemeinsam: Sie können unangenehmen Juckreiz, Rötungen, Bläschen oder Quaddeln auf der Haut verursachen. Soventol HydroCort 0,5% Creme wirkt dem gezielt entgegen. Das enthaltene Hydrocortison wirkt entzündungshemmend, antiallergisch und schafft bei störendem Juckreiz schnelle Erleichterung. Zusätzlich wird dir Regeneration der geschädigten Haut durch eine pflegende Cremegrundlage unterstützt. Besonders bei trockener Haut hilft die rückfettende Formel. Bereits Kinder ab dem 6. Lebensjahr und Erwachsene können die Creme anwenden.

Hier sehen Sie alle Produktvorteile auf einen Blick:

  • Geeignet zur Behandlung von Hautallergien, Hautentzündungen, Ekzemen , leichte Form von Neurodermitis und Juckreiz.
  • Enthaltenes Hydrocortison besitzt juckreizstillende, antiallergische und entzündungslindernde Eigenschaften
  • Lindert Entzündungen und Juckreiz, Quaddel- und Bläschenbildung
  • Rückfettende und pflegende Formel – perfekt für trockene und gereizte Haut.
  • Frei von Alkohol und Duftstoffen.
  • Gut verträgliche, milde Rezeptur.
  • Rezeptfrei trotz höherer Dosierung an Hydrocortison.

Anwendung und Dosierung von Soventol HydroCort 0,5% Creme

Tragen Sie Soventol HydroCort 0,5% zwei- bis dreimal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auf. Sobald sich die Erkrankung bessert, ist eine Anwendung pro Tag oft ausreichend. Waschen Sie sich nach der Behandlung gründlich die Hände und vermeiden Sie es, mit Schleimhäuten, den Augen oder offenen Hautstellen in Kontakt zu kommen. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Therapieerfolg und Überschreiten Sie ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt die maximale Anwendungsdauer von zwei Wochen nicht. Für Kinder unter 6 Jahren ist die Soventol HydroCort 0,5% Creme nur unter ärztlicher Aufsicht geeignet.

Wirkungsweise von Soventol HydroCort 0,5% Creme

Der Wirkstoff in Soventol HydroCort 0,5% Creme heißt Hydrocortison, auch als Cortisol bekannt, und gehört zur Gruppe der Glucocorticoide (Cortison). Dies sind Hormone, die der Körper in der Nebennierenrinde selbst bilden kann und die an einigen Prozessen im Organismus, wie z.B. dem Fettstoffwechsel, beteiligt sind. Hydrocortisol gehört dabei zu den schwach wirkenden Glucocorticoiden und ist in niedriger Dosierung gut für die Selbstmedikation geeignet. Hier sind die Wirkungsweisen von Hydrocortison aufgelistet:

  • Antiallergische Wirkung: Überreaktionen des Immunsystems werden reguliert.
  • Entzündungshemmende Wirkung: entzündungsfördernde Botenstoffe werden reduziert, die Bildung entzündungshemmender Proteine wird aktiviert.
  • Gefäßverengende Wirkung: Verminderung von Rötungen.
  • Juckreizstillende Wirkung: Wird die Entzündung gelindert, geht auch der Juckreiz zurück.

Wichtige Patientenhinwiese und Nebenwirkungen – Das sollten Sie beachten!

  • Vorsicht bei Kortikoid-Allergie (z.B. Kortison).
  • Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
  • Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
  • Konservierungsstoffe (z.B. Sorbinsäure und Sorbate, E 200, E 201, E 202, E 203) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
  • Nebenwirkungen sind bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten. Wenden sie sich in einem solchen Fall an Ihren Arzt oder Apotheker.



Das Produkt enthält:
Konservierungsstoffe

mehr

Produktdetails - Soventol HydroCort 0,5%

Soventol HydroCort 0,5 % 5 mg/g Creme Wirkstoff: Hydrocortison. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von allen Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, wie z. B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme). Hinweis: Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss diese gesondert behandelt werden. Enthält unter anderem Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylsterylalkohol..... mehr

Soventol HydroCort 0,5 % 5 mg/g Creme

Wirkstoff: Hydrocortison.

Anwendungsgebiete:
Zur Behandlung von allen Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, wie z. B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme).

Hinweis:
Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss
diese gesondert behandelt werden.

Enthält unter anderem Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylsterylalkohol..

Anwendung & Indikation

  • Hautentzündung, leichte Formen, z.B bei:
    • Allergische Hauterkrankung
    • Ekzem

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei länger andauernder Anwendung kann es unter anderem zu Steroidakne, Erweiterung kleiner Hautgefäße, Hautfarbenveränderung und Hautverdünnung kommen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Behandlungsbeginn:
Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
Kinder ab 6 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge2-3 mal täglichunabhängig von der Tageszeit
Folgebehandlung:
Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
Kinder ab 6 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge1-mal täglichunabhängig von der Tageszeit, im Abstand von 2-3 Tagen

Wirkstoffe´

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Creme
WirkstoffHydrocortison5 mg
HilfsstoffParaffin, dünnflüssiges+
HilfsstoffCetylstearylalkohol+
HilfsstoffVaselin, weißes+
HilfsstoffCetomacrogol 1000+
HilfsstoffWachs, emulgierend+
HilfsstoffPropylenglycol+
HilfsstoffPhenoxyethanol+
HilfsstoffKalium sorbat+
HilfsstoffSorbinsäure+
HilfsstoffDinatrium edetat-2-Wasser+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Aufbewahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Gegenanzeigen und Schwangerschaft

Was spricht gegen eine Anwendung?

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Virusinfektionen der Haut, z.B.:
    • Windpocken
    • Herpes-Infektionen
  • Bakterieninfektionen der Haut, wie:
    • Hauttuberkulose
    • Syphilis (Lues) (Geschlechts- und Hautkrankheit)
    • Akne
  • Periorale Dermatitis (akneähnliche entzündliche Hauterkrankung im Mundbereich)
  • Rosacea (entzündliche Hauterkrankung im Gesichtsbereich)
  • Pilzinfektionen der Haut
  • Nach einer Impfung auftretende Hautreaktion

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
  • Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
  • Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Neben- und Wechselwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Patientenhinweise

Was sollten Sie beachten?
  • Vorsicht bei Kortikoid-Allergie (z.B. Kortison)!
  • Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
  • Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
  • Konservierungsstoffe (z.B. Sorbinsäure und Sorbate, E 200, E 201, E 202, E 203) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff ist ein verwandter Stoff zum Kortison. Kortison ist ein Hormon, das vom Körper auch selbst hergestellt wird.
Bei Verletzungen läuft die körpereigene Abwehr auf Hochtouren, etliche Botenstoffe und Abwehrzellen strömen zum Ort des Geschehens und vernichten eingedrungene Erreger und durch die Verletzung entstandene Zelltrümmer oder Blutgerinnsel. Diese Arbeit führt in dem betroffenen Gebiet zu Entzündungen und damit verbunden zu Schwellungen, Rötungen und letztlich zu Schmerzen. Der Wirkstoff drosselt diese körpereigenen Abwehrmechanismen, besonders wenn sie - wie etwa bei Allergien - zu übertrieben ausfällt. Er wirkt vor allem auf der Haut entzündungshemmend und beseitigt Juckreiz, Rötungen, Schwellungen und Pusteln.
  • Arzneimittel

Kundenbewertungen - Soventol HydroCort 0,5%

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.
AVP: 12,97 €
8,99 €