Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten | Newsletter anfordern | Rezept einlösen
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Gabapentin-Micro Labs 100mg

Rezeptpflichtig
Gabapentin-Micro Labs 100mg
Gabapentin-Micro Labs 100mg
   
rezeptpflichtig
Produktdetails

Gabapentin-Micro Labs 100mg

PZN 10517081

Was ist Gabapentin-Micro Labs und wofür wird es angewendet?

Gabapentin-Micro Labs gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die zur Behandlung von Epilepsie und peripheren neuropathischen Schmerzen (langanhaltende Schmerzen, die durch Schädigungen der Nerven verursacht werden) eingesetzt werden.

Der Wirkstoff in Gabapentin-Micro Labs Kapseln ist Gabapentin.

Gabapentin-Micro Labs wird eingesetzt zur Behandlung von:
• Verschiedenen Formen der Epilepsie (Anfälle, die zunächst auf bestimmte Hirnregionen beschränkt sind, unabhängig davon, ob der Anfall auf andere Hirnregionen übergeht oder nicht). Der Arzt wird Ihnen Gabapentin-Micro Labs zur Behandlung der Epilepsie verschreiben, wenn Ihre augenblickliche Behandlung keine umfassende Kontrolle der Erkrankung gewährleistet. Gabapentin-Micro Labs sollte, falls nicht anders verordnet, zusätzlich zur bestehenden Medikation eingenommen werden. Gabapentin-Micro Labs kann auch zur alleinigen Behandlung von Erwachsenen und Kindern über 12 Jahre eingesetzt werden.
• peripheren neuropathischen Schmerzen (langanhaltende Schmerzen, die durch Schädigungen der Nerven verursacht werden).
• Periphere neuropathische Schmerzen können von verschiedenen Erkrankungen verursacht werden (vor allem in Armen und Beinen), etwa von Diabetes oder Gürtelrose. Die Schmerzempfindung kann als heiß, brennend, klopfend, aufflackernd, bohrend, scharf, krampfartig, dumpf, kribbelnd, Taubheit oder "Eingeschlafensein" usw. beschrieben werden.


Was sollten Sie vor der Einnahme von Gabapentin-Micro Labs beachten?

Einnahme von Gabapentin-Micro Labs zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Gabapentin-Micro Labs kann mit den Mahlzeiten oder ohne Mahlzeit eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Gabapentin-Micro Labs kann Schwindel, Benommenheit und Müdigkeit verursachen. Sie sollten kein Fahrzeug führen, komplizierte Maschinen bedienen oder andere möglicherweise gefährliche Tätigkeiten ausüben, bis Sie wissen, ob dieses Arzneimittel Ihre Fähigkeit zu solchen Handlungen beeinflusst.


Wie ist Gabapentin-Micro Labs einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau so ein wie Ihr Arzt oder Apotheker es Ihnen gesagt hat. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie nicht ganz sicher sind. Ihr Arzt entscheidet über die für Sie richtige Dosierung.

Bei Epilepsie ist die empfohlene Dosis:
Erwachsene und Jugendliche:
Nehmen Sie die verordnete Anzahl von Gabapentin-Micro Labs Hartkapseln ein. Ihr Arzt erhöht normalerweise die Dosis allmählich. Die Anfangsdosis liegt im Allgemeinen zwischen 300 mg und 900 mg pro Tag. Danach kann die Dosis nach Anweisung des Arztes bis zu einer Höchstgrenze von 3600 mg pro Tag erhöht werden. Die Einnahme erfolgt nach Anweisung des Arztes in drei Einzeldosen, also jeweils einmal morgens, mittags und abends.

Kinder über 6 Jahre und älter:
Die Dosis, die Ihrem Kind verabreicht werden soll, wird vom Arzt festgelegt, da sie nach dem Gewicht des Kindes berechnet wird. Die Anfangsdosis ist niedriger und wird über einen Zeitraum von etwa 3 Tagen allmählich gesteigert. Die übliche Dosis zur Kontrolle der Epilepsie liegt bei 25 - 35 mg pro kg Körpergewicht pro Tag und wird in der Regel in drei Einzeldosen verabreicht, also jeweils einmal morgens, mittags und abends.

Gabapentin-Micro Labs wird für den Einsatz bei Kindern unter 6 Jahren nicht empfohlen.

Bei peripheren neuropathischen Schmerzen ist die empfohlene Dosis:
Erwachsene:
Nehmen Sie die vom Arzt verordnete Anzahl von GabapentinMicro Labs Hartkapseln ein. Ihr Arzt erhöht normalerweise die Dosis allmählich. Die Anfangsdosis liegt im Allgemeinen zwischen 300 mg und 900 mg pro Tag. Danach kann die Dosis nach Anweisung des Arztes bis zu einer Höchstgrenze von 3600 mg pro Tag erhöht werden. Die Einnahme erfolgt nach Anweisung des Arztes in drei Einzeldosen, also jeweils einmal morgens, mittags und abends.

Bei Nierenproblemen oder Dialysebehandlung:
Sollten Sie eine Nierenerkrankung haben oder Hämodialysepatient sein, kann der Arzt Ihnen einen anderen Dosierungsplan oder eine andere Dosis verordnen.

Wenn Sie fortgeschrittenen Alters sind (über 65 Jahre alt), sollten Sie die normale Dosis Gabapentin-Micro Labs einnehmen, es sei denn, Sie haben eine Nierenerkrankung. Sollte dies der Fall sein, wird der Arzt einen anderen Dosierungsplan und/oder eine andere Dosis verordnen.

Sollten Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Gabapentin-Micro Labs zu stark oder zu schwach ist, sprechen Sie so bald wie möglich mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Art und Weise der Verabreichung
Gabapentin-Micro Labs ist zum Einnehmen. Schlucken Sie die Hartkapseln stets als Ganzes mit reichlich Wasser.

Nehmen Sie Gabapentin-Micro Labs so lange ein, bis Ihr Arzt die Behandlung beendet.


Wie ist Gabapentin-Micro Labs aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfalldatum nach „Verwendbar bis“ oder „Verw. bis“ nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Nicht über 30°C lagern.
Arzneimittel dürfen nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.


Inhalt der Packung und weitere Informationen?

Was Gabapentin-Micro Labs Kapseln enthalten:
Der Wirkstoff ist Gabapentin.
Jede Hartkapsel enthält 100 mg Gabapentin.

Die übrigen Bestandteile sind:
Kapselinhalt: Maisstärke, Talkum Kapselhülle: Gelatine, Natriumdodecylsulfat, Titandioxid (E171)

Wie Gabapentin-Micro Labs Kapseln aussehen und Inhalt der Packung:
Zweiteilige, undurchsichtige weiße Hartkapsel aus Gelatine, gefüllt mit weißem kristallinen Pulver. Kapselgröße '3', Kapsellänge 15,70 mm.

Lieferbar in Blisterpackungen mit 10, 20, 30, 50, 60, 84, 90, 98, 100, 200, 500 oder 1000 Hartkapseln. oder Polypropylen-Behälter mit Polypropylen-Deckel mit 300, 400 oder 500 Kapseln.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage (Verlinkung unter dem Produktbild) und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. Gabapentin-Micro Labs 100 mg

Gabapentin-Micro Labs wird eingesetzt zur Behandlung von verschiedenen Formen der Epilepsie (Anfälle, die zunächst auf bestimmte Hirnregionen beschränkt sind, unabhängig davon, ob der Anfall auf andere Hirnregionen übergeht oder nicht); peripheren neuropathischen Schmerzen (langanhaltende Schmerzen, die durch Schädigungen der Nerven verursacht werden).

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau so ein wie Ihr Arzt oder Apotheker es Ihnen gesagt hat. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie nicht ganz sicher sind. Ihr Arzt entscheidet über die für Sie richtige Dosierung.

Empfohlene Dosis:
Bei Epilepsie

- Erwachsene und Jugendliche: Nehmen Sie die verordnete Anzahl von Gabapentin-Micro Labs Hartkapseln ein. Ihr Arzt erhöht normalerweise die Dosis allmählich. Die Anfangsdosis liegt im Allgemeinen zwischen 300 mg und 900 mg pro Tag. Danach kann die Dosis nach Anweisung des Arztes bis zu einer Höchstgrenze von 3600 mg pro Tag erhöht werden. Die Einnahme erfolgt nach Anweisung des Arztes in drei Einzeldosen, also jeweils einmal morgens, mittags und abends.
- Kinder über 6 Jahre und älter: Die Dosis, die Ihrem Kind verabreicht werden soll, wird vom Arzt festgelegt, da sie nach dem Gewicht des Kindes berechnet wird. Die Anfangsdosis ist niedriger und wird über einen Zeitraum von etwa 3 Tagen allmählich gesteigert. Die übliche Dosis zur Kontrolle der Epilepsie liegt bei 25 - 35 mg pro kg Körpergewicht pro Tag und wird in der Regel in drei Einzeldosen verabreicht, also jeweils einmal morgens, mittags und abends. Gabapentin-Micro Labs wird für den Einsatz bei Kindern unter 6 Jahren nicht empfohlen.

Bei peripheren neuropathischen Schmerzen:
- Erwachsene: Nehmen Sie die vom Arzt verordnete Anzahl von Gabapentin Micro Labs Hartkapseln ein. Ihr Arzt erhöht normalerweise die Dosis allmählich. Die Anfangsdosis liegt im Allgemeinen zwischen 300 mg und 900 mg pro Tag. Danach kann die Dosis nach Anweisung des Arztes bis zu einer Höchstgrenze von 3600 mg pro Tag erhöht werden. Die Einnahme erfolgt nach Anweisung des Arztes in drei Einzeldosen, also jeweils einmal morgens, mittags und abends.

Bei Nierenproblemen oder Dialysebehandlung: Sollten Sie eine Nierenerkrankung haben oder Hämodialysepatient sein, kann der Arzt Ihnen einen anderen Dosierungsplan oder eine andere Dosis verordnen.

Wenn Sie fortgeschrittenen Alters sind (über 65 Jahre alt), sollten Sie die normale Dosis Gabapentin-Micro Labs einnehmen, es sei denn, Sie haben eine Nierenerkrankung. Sollte dies der Fall sein, wird der Arzt einen anderen Dosierungsplan und/oder eine andere Dosis verordnen.

Sollten Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Gabapentin-Micro Labs zu stark oder zu schwach ist, sprechen Sie so bald wie möglich mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Art der Anwendung:
Schlucken Sie die Hartkapseln stets als Ganzes mit reichlich Wasser. Nehmen Sie Gabapentin-Micro Labs so lange ein, bis Ihr Arzt die Behandlung beendet.

Nicht über 30°C lagern.

Wirkstoff: 100 mg Gabapentin

Sonstige Bestandteile:
Kapselinhalt: Maisstärke, Talkum Kapselhülle: Gelatine, Natriumdodecylsulfat, Titandioxid

Aussehen: Zweiteilige, undurchsichtige weiße Hartkapsel aus Gelatine, gefüllt mit weißem kristallinen Pulver. Kapselgröße '3', Kapsellänge 15,70 mm.

Die Hartkapseln bestehen aus Rindergelatine.
Weiter lesen
Weniger lesen
  • Arzneimittel
Das könnte Sie auch interessieren

Kundenbewertungen - Gabapentin-Micro Labs 100mg

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.