Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten | Newsletter anfordern | Rezept einlösen
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen

Zur Stabilisierung des natürlichen pH-Milieus
Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen
Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen
Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen
Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen
Abb. kann abweichen
Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen
Zur Stabilisierung des natürlichen pH-Milieus
  • Suppositorien
  • MIBE GmbH Arzneimittel
  • 10078061
14 Stück (1,13 € / 1 St) PZN: 10078061

Sofort lieferbar

UVP: 18,70 € Unser Preis: 15,81 € Sie sparen: 15 % / 2,89 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 
14 Stück (1,13 € / 1 St) PZN: 10078061

Sofort lieferbar

UVP: 18,70 € Unser Preis: 15,81 € Sie sparen: 15 % / 2,89 €
Produktdetails

Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen

PZN 10078061

Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen

Zur Erhaltung und Wiederherstellung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide durch Ansäuerung mit Milchsäure.

Medizinprodukt.


Helfen der Vaginalflora, sich selbst zu helfen

Zur unterstützenden Behandlung der bakteriellen Vaginose stehen Ihnen Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen zur Verfügung – ohne Hormone, ohne Farb- oder Duftstoffe. Die Vaginalzäpfchen können den natürlichen pH-Wert in der Scheide wiederherstellen und auf diese Weise typische Symptome wie übermäßigen Ausfluss und Geruch lindern. Bei Neigung zu Scheideninfektionen sind die Vaginalzäpfchen mit Milchsäure auch zur vorbeugenden Langzeitbehandlung anwendbar.

Gut zu wissen:
Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen sind sehr gut verträglich und können auch in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.
Auch als softes Vaginalgel erhältlich!


Bakterielle Vaginose –
wenn das Scheidenmilieu gestört ist


Die bakterielle Vaginose gilt als häufigste Ursache für Scheideninfektionen. Eine Störung des physiologischen Scheidenmilieus spielt dabei eine entscheidende Rolle. So herrscht normalerweise in der Scheide ein saurer pH-Wert – dafür sorgen die milchsäureproduzierenden Bakterien. Dieses saure Scheidenmilieu schützt vor bakteriellen Infektionen. Verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel Hormonschwankungen in den Wechseljahren oder während der Schwangerschaft, bestimmte Medikamente wie Antibiotika oder auch Verhütungsmittel (z. B. Spirale), können allerdings den pHWert in der Scheide beeinflussen – eine bakterielle Vaginose kann die Folge sein.


Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen:
Reguliert den pH-Wert in der Scheide


Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen helfen der Vaginalflora, sich selbst zu helfen. Denn die enthaltene Milchsäure regeneriert und stabilisiert den natürlichen pH-Wert in der Scheide.

Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen tragen so zur Gesunderhaltung der Scheidenschleimhaut bei und können bei Neigung zu wiederholten Scheideinfektionen auch vorbeugend eingesetzt werden.


Anwendung:

Ein Vaginalzäpfchen wird einmal täglich – am besten in Rückenlage, mit leicht angezogenen Beinen – tief in die Scheide eingeführt.

Tipp: Um möglichst eine vorzeitige Ausstoßung des Vaginalzäpfchens zu verhindern, sollte die Anwendung abends vor dem Zubettgehen erfolgen. Bitte benutzen Sie während der Anwendung eine Slipeinlage, da durch die besonders gute Löslichkeit der Vaginalzäpfchen gelegentlich wässriger Ausfluss auftreten kann.

Die Vaginalzäpfchen werden im Allgemeinen über fünf bis sieben Tage angewendet.

Gut zu wissen:

Zur regelmäßigen Erhaltung eines normalen pH-Wertes in der Scheide, z. B. bei Frauen mit Neigung zu Scheideninfektionen, können Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen ohne Bedenken auch über einen längeren Zeitraum zwei- bis dreimal wöchentlich angewendet werden.
Weiter lesen
Weniger lesen
Das könnte Sie auch interessieren

Kundenbewertungen - Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen

Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

UVP: 18,70 €
15,81 €