Die Version Ihres Browsers wird nicht vollständig unterstützt, bitte updaten Sie Ihren Browser um das gesamte Erlebnis zu erhalten.
Bestell-Hotline: 05424 809 2222 | Mo-Fr: 08-18 Uhr | Sa: 08-14 Uhr | Alle Kontaktdaten
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Produktdetailansicht
Lora-ADGC
Abb. kann abweichen

Lora-ADGC

  • Tabletten
  • KSK-Pharma Vertriebs AG
  • 03897189
AVP: 9,71 € 7,90 € -19 %
Inhalt: 100 Stück (0,08 € / 1 St)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

am Lager verfügbar

Menge
Packungsgröße:

Beschreibung - Lora-ADGC

Was ist Lora ADGC? Bei den Lora ADGC Tabletten handelt es sich um ein Antiallergikum mit dem Wirkstoff Loratadin. Das Arzneimittel wird zur Behandlung der Beschwerden bei bestimmten allergischen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Histamin-Freisetzung verbunden sind, angewendet.

Es wird eingesetzt zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache).

Bei allergischen Erkrankungen wird vermehrt Histamin ausgeschüttet, dadurch kommt es zu Entzündungen und allergischen Reaktionen. Diese zeigen sich in Schwellungen, Juckreiz und allergischem Schnupfen, wie z.B. Heuschnupfen. Gerade im Frühling und Sommer sind Allergiker häufig geplagt und leiden unter laufender Nase, Niesreiz und brennenden, tränenden Augen. Aber auch auf der Haut können sich allergische Reaktionen zeigen: Bei der sogenannten “Nesselsucht” reagiert die Haut mit geröteten Quaddeln, die unangenehm jucken. Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Lora ADGC unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin auf zweifache Weise: Erstens hemmt Lora ADGC die Ausschüttung von Histamin aus den Mastzellen (spezielle Abwehrzellen) des Blutes und Gewebes; zweitens verdrängt es Histamin von seinen Bindungsstellen. Histamin spielt als Gewebehormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen. Die Allergietabletten Lora ADGC unterdrücken die Ausschüttung und Wirkung von Histamin und lindern damit allergiebedingte Beschwerden, vor allem bei:

Lora ADGC wirkt schnell und ist in der Regel gut verträglich. Die Großpackung Lora ADGC mit 100 Tabletten ist besonders dann praktisch, wenn Sie über einen längeren Zeitraum unter allergischen Beschwerden leiden und ein wirksames Antiallergikum benötigen. Bestellen Sie jetzt schnell und unkompliziert Lora ADGC 100 Stück online in Ihrer Aliva-Apotheke!

Hat Loratadin Nebenwirkungen?

Bei der Einnahme von Lora ADGC kann es zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • häufig: Nervosität, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schläfrigkeit
  • gelegentlich: Schlaflosigkeit, Appetitsteigerung
  • sehr selten: allergische Reaktionen, Hautausschlag, Haarausfall (Alopezie), Schwindel, beschleunigter Herzschlag, Herzklopfen bzw. Herzrasen, Übelkeit, Mundtrockenheit, Magenschleimhautentzündung, Leberfunktionsstörung

Lora ADGC: Die Einnahme und Dosierung

Sofern es von Ihrem Arzt nicht anders verordnet wurde, ist Lora ADGC folgendermaßen einzunehmen:

  • Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: 1-mal täglich 1 Tablette Lora-ADGC® (entsprechend 10 mg Loratadin)
  • Kinder von 2 bis 12 Jahren: bei einem Körpergewicht von über 30kg: 1-mal täglich 1 Tablette Lora-ADGC® (entsprechend 10 mg Loratadin) bei einem Körpergewicht von 30 kg oder darunter: Die Tablette in der Dosisstärke von 10 mg ist für Kinder mit einem Körpergewicht unter 30 kg nicht geeignet.

  • Lora ADGC-Tabletten können unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Nehmen Sie die Allergietabletten unzerkaut mit einem Glas Wasser ein. Lora ADGC Tabletten enthalten Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen. Wenn Sie unter einer Leberfunktionsstörung leiden, darf Lora ADGC nur mit Rücksprache des Arztes eingenommen werden. Da die Sicherheit von Loratadin in der Schwangerschaft nicht erwiesen ist, wird von der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit abgeraten. Wenn nach ein paar Tagen Einnahme keine Besserung Ihrer Beschwerden eingetreten ist, sollten sie sich bei Ihrem Arzt Rat einholen.

    mehr

    Produktdetails - Lora-ADGC

    Lora-ADGC Tabletten Wirkstoff: Loratadin 10 mg Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache). Enthält Lactose. Anwendung & Indikation Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen Nesselausschlag, mit Juckreiz, Rötung und Quaddeln der Haut, vor allem wenn die Symptome chronisch sind Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne... mehr
    Lora-ADGC Tabletten
    Wirkstoff: Loratadin 10 mg
    Anwendungsgebiete:
    Zur Behandlung der Beschwerden bei allergisch bedingtem Schnupfen (z.B. Heuschnupfen) und bei chronischer, idiopathischer Urtikaria (Nesselsucht unbekannter Ursache).
    Enthält Lactose.

    Anwendung & Indikation

    • Allergischer Schnupfen, z.B. Heuschnupfen
    • Nesselausschlag, mit Juckreiz, Rötung und Quaddeln der Haut, vor allem wenn die Symptome chronisch sind

    Anwendungshinweise

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

    Überdosierung?
    Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Schläfrigkeit, erhöhter Herzfrequenz sowie zu Kopfschmerzen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

    Einnahme vergessen?
    Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

    Dosierung

    Wer Einzeldosis Gesamtdosis Wann
    Kinder von 2-12 Jahren unter 30 kg Körpergewicht1/2 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
    Kinder von 2-12 Jahren über 30 kg Körpergewicht1 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
    Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
    Patienten mit einer Leberfunktionsstörung: Sie müssen in Absprache mit Ihrem Arzt eventuell die Einzel- oder die Gesamtdosis reduzieren oder den Dosierungsabstand verlängern.

    Wirkstoffe

    Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette
    WirkstoffLoratadin10 mg
    HilfsstoffLactose-1-Wasser75,5 mg
    HilfsstoffMaisstärke+
    HilfsstoffPovidon K25+
    HilfsstoffMagnesium stearat+

    Gegenanzeigen Schwangerschaft

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    • Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    • Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    • Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

    Neben- und Wechselwirkungen

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Bei Kindern unter 12 Jahren:
    • Kopfschmerzen
    • Nervosität
    • Müdigkeit

    Bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen:
    • Appetitsteigerung
    • Kopfschmerzen
    • Schläfrigkeit
    • Schlaflosigkeit

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

    Wichtige Patientenhinweise

    Was sollten Sie beachten?
    • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
    • Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

    Wirkungsweise

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin auf zweifache Weise: Erstens hemmt er die Ausschüttung von Histamin aus den Mastzellen (spezielle Abwehrzellen) des Blutes und Gewebes; zweitens verdrängt er Histamin von seinen Bindungsstellen. Histamin spielt als Gewebehormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen.
    • Arzneimittel

    Kundenbewertungen - Lora-ADGC

    Die Beiträge geben die Meinungen unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.
    AVP: 9,71 €
    7,90 €